Referenzen Redaktion (Auswahl)

Die Herausgabe von Texten setzt viele Entscheidungen voraus: von der inhaltlichen Ausrichtung über das Format der Publikation, die Auswahl der Schrift(en), die Festlegung der unterschiedlichen Schreibweisen bzw. der Richtlinien zur Manuskripterstellung und vieles mehr. Dies muss zwischen allen Beteiligten kommuniziert und beständig begleitet werden.

Bureaucracy, Work and Violence. The Reich Ministry of Labour in Nazi Germany, 1933–1945, ed. by Alexander Nützenadel, transl. from the German by Alex Skinner

Koordination der Übersetzung und des Copy-editings zwischen dem Herausgeber, dem Übersetzer, den Autorinnen und Autoren sowie dem Verlag, Berghahn Books: New York, 2020 (im Erscheinen).

Beiträge zur Geschichte der nationalsozialistischen Verfolgung in Norddeutschland, hg. v. d. KZ-Gedenkstätte Neuengamme

Redaktionsassistenz der Zeitschrift, Heft 13–19: Organisation sowie Protokollierung der Redaktionssitzungen, Korrespondenz mit den Autorinnen und Autoren, Angleichung der Texte entsprechend den Richtlinien zur Manuskripterstellung, Endbearbeitung der Druckdatei, Bremen: Edition Temmen, 2012–2020.

Ein Autorenregister zu Heft 1–19 der „Beiträge“ finden Sie hier.